Beste WLAN Router 2020 für Ihr Business – Wir präsentieren unsere Top Access Points

Auch wenn Anfang 2020 andere Fragen sicher wichtiger sind, als die nach schnellem WLAN, möchten wir doch die Gelegenheit ergreifen Ihnen unsere 3 Top-Modelle etwas näher zu bringen.

Im Unterschied zum Consumer-Bereich, spricht man im Business-Bereich eher von Access Point als von Router. Auch sind die inneren technischen Werte und aktuelle Standards sowie Sicherheits-Feature relevanter, als zum Beispiel ein ungewöhnliches Äußeres. Consumer-Produkte wie der ASUS RT-AX89X, den wir in unserem Bericht zur CES 2020 vorgestellt haben, sollen auffallen und brachiale Power herausschreien. Im Geschäftsumfeld sollen die Geräte eher schlicht und kaum zu sehen sein, wie man unschwer auch an unseren 3 Spitzenmodellen sieht.

Doch worin unterscheiden sich der Extreme AP510C (ehemals Aerohive AP650), Sophos APX 740 und der Ruckus R750 eigentlich? Darum soll es heute gehen. Die Informationen sollen helfen eine gute Kaufentscheidung treffen zu können. Natürlich stehen wir auch immer für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Wi-Fi 6 bzw. 802.11ax – Neuer WLAN-Standard ist die Norm im Business-Bereich

Sowohl der Extreme AP510C sowie auch der Ruckus R740 unterstützen den aktuellen WLAN-Standard 802.11ax, der mehr Effizienz und höhere Datenraten verspricht. Wie schon der Vorgänger-Standard 802.11ac wurde auch Wi-Fi 6 in 2 Wellen ausgerollt. Allerdings wird die 2. Welle bei Wi-Fi 6 „Release 2“ genannt. Alle jetzt erscheinenden Geräte, die „Wi-Fi CERTIFIED 6“ sind, werden auch alle Feature unterstützen, die bei der endgültigen Verabschiedung des Standards gelten werden.

Der Extreme AP510C und der ältere Ruckus R730 sind Geräte aus Wi-Fi 6 Release 1 und sind nicht vollständig nach Wi-Fi 6 zertifiziert. Damals wollte Aerohive (jetzt Extreme Networks) einer der ersten am Markt sein. Es wurden die ersten verfügbaren Wi-Fi 6 Chips verbaut. Ruckus wartete etwas länger und brachte mit dem R730 den ersten 8x8 MU-MIMO AP heraus. In ersten Tests wurde schon deutlich, dass auch diese frühen Modelle von den verfügbaren AX-Features profitieren konnten. Allerdings ist beim Aerohive 650/Extreme 510C anzumerken, dass dessen CPU in den Tests oft schon stark ausgelastet war. Also gibt es kaum Raum für neue Bestandteile von Wi-Fi 6, die nachträglich per Firmware aktiviert werden. Ganz anders der R730 von Ruckus. Dort dümpelte die CPU auch unter vollen Testbedingungen bei wenigen Prozent Auslastung herum. Hier gibt es also genug Spielraum.

Wenn Sie die vollen Fähigkeiten von Wi-Fi 6 nutzen möchten, dann ist die eindeutige Empfehlung der Ruckus R750. Er ist voll nach „Wi-Fi CERTIFIED 6“ zertifiziert und unterstützt alle Features wie BSS-Coloring, OFDMA und TWT. Er wird sogar als Testgerät für andere zu testende Geräte verwendet. Lassen Sie sich nicht davon verunsichern, dass der AP „nur“ 4x4 MU-MIMO Antennen hat. Das Ziel bei Wi-Fi 6 ist nicht MU-MIMO sondern OFDMA. Die parallele Übertagung kommt also nicht durch mehrere Spatial Streams zustande, sondern durch die Organisation von kleineren Frequenzbereichen (Subcarriers) in zeitlicher Koordination (Trigger Frames). Außerdem war es so möglich die Stromversorgung auch mit PoE+ abzusichern und nicht mehr als 30W zu verbrauchen.

Sicherheit, Flexibilität, Performance - Wo liegt Ihr Fokus?

Fokus: Integrierte Sicherheit in einer Single-Pane-of-Glass bietet sicherlich die Produktwelt von Sophos mit dem Spitzen Access Point APX 740. Mit 4x4 MU-MIMO nach 802.11ac (Wi-Fi 5) kämpft der AP nicht an der fordersten Front der WLAN-Technik. Das muss er jedoch auch nicht. Das nahtlose Zusammenspiel von Endpoint-Protection und Firewall erstreckt sich auch auf die WLAN-Konfiguration unter Sophos SG (UTM) oder XG sowie der Cloud-Oberfläche Central. Egal wie Sie Ihre Sicherheitslösung verwalten, Ihr WLAN fügt sich geschmeidig in das Setup ein und lässt sich einfach mit dem Regelwerk verknüpfen.

Fokus: Flexibilität mit tiefgreifenden Konfigurationsmöglichkeiten stand beim HiveManager von Arerohive im Zentrum und zeichnete diese Lösung aus. Das ist auch Extreme Networks aufgefallen, weswegen diese Aerohive aufgekauft haben. Unter neuem Branding firmiert der HiveManager nun als ExtremCloud IQ. Die AP-Serie von Aerohive wurde ausgedünnt und das Spitzenmodell AP650 umbenannt in Extreme AP510C. Die Hardware von Aerohive war zwar immer eine der ersten am Markt, wurde aus meiner Sicht jedoch in der Hauptsache von starkem Marketing getragen. Die erste AP-Serie von Extreme für die neu erworbene Management-Plattform erwarten wir mit Spannung. Wenn gute Hardware und die Mächtigkeit von ExtremeCloud IQ zusammentreffen, wird das eine starke Mischung und auch ein Neustart für unser Angebot im Bereich Extreme sein.

Fokus: Performance am Rand des technisch Möglichen, dafür steht der Ruckus R750! Wenn Sie aus meinen Texten eine Vorliebe für Ruckus herauslesen, dann lesen Sie völlig richtig. In all den Jahren, die ich mich mit WLAN beschäftige, ist mir technisch noch nichts Besseres begegnet als Ruckus. Der R750 bietet JETZT einen vollen Wi-Fi 6 AP mit allen Features, einen 2,5GBit/s Anschluss und das bei PoE+ und 23W Stromverbrauch.

Welchen WLAN-Router / Access Point soll ich nun 2020 kaufen?

Wenn Sie das Neuste vom Neuen wollen und zukunftsorientierte Infrastruktur aufbauen möchten, dann greifen Sie zum Ruckus R750. Wenn Sie bereits eine Firewall-Lösung von Sophos besitzen oder zeitgleich WLAN und Firewall aktualisieren wollen, dann raten wir zum ganzheitlichen Paket mit Sophos. Ein ausgereifter Wi-Fi 5 AP (802.11ac Wave 2) wie der Sophos APX 740 ist einem voreiligen Schnellschuss mit ein paar AX-Features in jedem Fall vorzuziehen.

Sobald Extreme Networks eine neue AP-Serie zu ExtremeCloud IQ herausbringt, wird das sicher auch eine solide Kaufempfehlung werden.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind oder denken „Naja, das Spitzenmodell für 1000€ und mehr muss es nicht unbedingt sein.“, dann melden Sie sich gerne bei uns und lassen Sie sich beraten.

Maik Globisch
Consultant Wireless
+49 351 81077-47

Passende Artikel
Aerohive AP650 indoor AP - Extreme AP510C Aerohive AP650 indoor AP - Extreme AP510C
1.180,36 € * 1.283,00 € *
APX 740 Sophos APX 740 Access Point
ab 690,00 € * 750,00 € *
Ruckus R750 Ruckus ZoneFlex R750 indoor AP - Wi-Fi 6
1.067,18 € * 1.185,75 € *
Blogartikel zum Weiterlesen
802.11ax – WLAN mit hoher Effizienz

802.11ax – WLAN mit hoher Effizienz

Schwerpunkt bei der Entwicklung von 802.11ax waren die Verbesserung der Effizienz der Protokolle in Umgebungen mit hoher Clientdichte sowie eine Steigerung der realistischen Datendurchsätze um den Faktor 4.
Coworking powered by Wi-Fi 6 – Was bringt High-End-WLAN in Modern Workplaces

Coworking powered by Wi-Fi 6 – Was bringt High-End-WLAN in Modern Workplaces

Ob Sie einen Coworking Space einrichten oder feste Firmenstrukturen durch flexiblere Arbeitsmodelle auflockern wollen. Mit Wi-Fi 6 sind sie auf der sicheren Seite.
Beratungsangebot wlanport - Sicherheit auf dem Weg zum Kauf

Beratungsangebot wlanport - Sicherheit auf dem Weg zum Kauf

Expertise zum zukaufen - WLAN-Beratung vom Profi