Was ist PSK?

PSK steht als Abkürzung für Pre-Shared Key und bedeutet übersetzt vorher ausgetauschter Schlüssel. PSK kommt in verschiedenen Verschlüsselungsmethoden vor. Dazu zählen das nicht mehr als sicher geltende WEP sowie die weit verbreiteten Verfahren WPA und WPA2. Der Schlüssel muss vor der Übertragung beiden Seiten bekannt sein.

Das heißt der Zugang zum entsprechenden WLAN ist zum Beispiel durch einem PSK für WPA abgesichert. Ein solcher Schlüssel wird auch WPA-Schlüssel oder allgemeiner WLAN-Passwort genannt. Demjenigen der sich mit diesem Netz verbinden möchte, muss dieser Schlüssel also vorher bekannt sein, um sich an der entsprechenden Verbindungsstelle (Router, Access Point) zu authentifizieren.

Nachdem das richtige Passwort eingeben wurde, wird die Verbindung frei gegeben und der Nutzer kann das entsprechende Netzwerk nutzen. Die meisten Router im Homebereich werden mit einem vorkonfigurierten Passwort ausgeliefert, welches meist an der Rückseite des Routers angebracht ist. Aus Sicherheitsgründen ist es empfehlenswert ein eigenes Passwort zu vergeben, um unerwünschten Zugriff zu vermeiden. Dies genügt für die meisten Heimnetze, jedoch kaum für Unternehmen. Der WLAN Schlüssel sollte in der Regel geheim bleiben, doch bei vielen verschiedenen Nutzern bzw. auch nur zeitlich begrenzten Gastnutzern, bliebe ein und das selbe Passwort nie lange geheim. Deshalb ist es in Unternehmen nötig, hier für entsprechende Sicherheit zu sorgen.

Gern stehen wir Ihnen vom wlanport beratend zur Seite, sodass Sie bessere Sicherheitsvorkehrungen für Ihr WLAN Unternehmensnetzwerk treffen können. Eine Lösung sei hier von im Shop befindlichen Hersteller Aerohive genannt. Mit dem HiveManager von Aerohive lassen sich individuelle Private Pre-Shared Keys (PPSK) konfigurieren, diese können bei Bedarf auch zeitlich begrenzt und entsprechenden Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Einzelne PPSKs, die öffentlich geworden sind, lassen sich einfach ungültig machen. So muss an den verbleibenden Geräten im Netz keine Änderung vorgenommen werden.

Sobald Sie mehr Informationen wünschen oder einfach sicher sein wollen, dass ihr Netzwerk so gut es möglich ist vor unerwünschten Zugriffen abgesichert ist, nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf.   

Passende Artikel